Aktuelles

#jungesnrw …gegen Rechts!
Von: Arnd Wilke 18.11.2016
  Jugendverbände handeln gegen Rechtspopulismus

Düsseldorf, 14.11.2016 Von der pädagogischen Arbeit bis zur politischen Aktion: Die Jugendverbände in NRW setzen sich auf vielen Ebenen gegen Rechtspopulismus und -extremismus ein. Im Rahmen der Kampagne #jungesnrw stellen sie in diesem Monat "Gegen Rechts mit allen!" in den Mittelpunkt. Der Landesjugendring NRW unterstützt das Engagement der Jugendverbände u.a. mit einem Handlungs- und Argumentationstraining für Mulitplikator_innen.


Menschenverachtende Einstellungen sind tief in unserer Gesellschaft verwurzelt von der extremen Rechten bis zur sogenannten Mitte der Gesellschaft. In NRW ist die Anzahl der rassistisch motivierten Übergriffe beängstigend hoch. "Wir verlieren nicht den Mut und fordern auch Politiker_innen und Entscheidungsträger_innen auf, sich nicht noch weiter auf die Angstmacherei der Rechten einzulassen und sie auch noch durch verschärfte Gesetzgebung und Scheindebatten zu unterstützen", erklärt Sarah Primus, Vorsitzende des Landesjugendrings NRW.


Rolle der Jugendverbandsarbeit in der Prävention


Der Landesjugendring NRW engagiert sich auf verschiedenen Gebieten gegen Rechts. So ist er in Schulen und Jugendverbänden mit dem NDC Netzwerk für Demokratie und Courage seit längerem aktiv. Am Donnerstag, 17. November 2016, verleiht er die Preise des Jugendwettbewerbs buntblick Jugendliche für Demokratie, Vielfalt und Toleranz.


"Gute Bildungsarbeit und die Förderung der Selbstorganisation junger Menschen leisten einen wesentlichen Beitrag dazu, dass junge Menschen Demokratie als wirksam erleben. Es unterstützt sie dabei, sich eine eigene Meinung zu bilden", beschreibt Primus die Rolle der Jugendverbandsarbeit in der Prävention. Aus Perspektive des Landesjugendrings NRW gibt es viele Gründe dafür, warum Menschen für die Propaganda von Rechts empfänglich sind. Konkurrenz, Armut und Ausgrenzung sind wesentliche Probleme, denen sich Politik und Gesellschaft stellen muss. Über diese und viele weitere Themen diskutieren Jugendliche im Rahmen der Kampagne #jungesnrw mit den Abgeordneten des Landtags.


über #jungesnrw


Die im Landesjugendring NRW zusammengeschlossenen Verbände wollen im Rahmen der Kampagne "#jungesnrw Perspektive für alle!" mit den Abgeordneten insbesondere zu den Themen Mitwirkung, Freiräume, Gegen Rechts, soziale Teilhabe, Jugendcheck, Nachhaltigkeit, Bildung und Jugendverbandsarbeit ins Gespräch kommen. Dazu heben sie mit der "Forderung des Monats" jeweils ein Thema besonders hervor im November ist es die Positionierung gegen Rechtspopulismus und Rechtsextremismus. Neben den inhaltlichen Fragen betonen sie, dass sie für ihre Arbeit eine Erhöhung der Finanzmittel von mindestens 20 Prozent benötigen, um Kostensteigerungen auszugleichen.

[Zurück]

Letzte Änderung:
17.02.2017

WebCode

Geben Sie hier den WebCode ein:

Aktuelles

Wahlurne gestalten und tolle Preise gewinnen

Neue Vorhaben für 2017?

#jungesnrw …gegen Rechts!

Beteiligung junger Menschen stärken

Jugendministerin Kampmann stellt sich den Fragen von #jungesnrw

#jungesnrw … Freiräume für alle!

Seminar „Likest Du noch oder hetzt Du schon?“

Nachhaltigkeit durch die Jugendbrille gesehen

Bildung ist mehr als Schule!

Sparda-Bank West fördert Jugendleiter/in-card

Termine