Aktuelles

Sparda-Bank West fördert Jugendleiter/in-card
Von: Arnd Wilke 01.10.2015
  Bessere Konditionen für ehrenamtlich Tätige in der Kinder- und Jugendarbeit

Düsseldorf, 01.10.2015 Gute Neuigkeiten für die Inhaberinnen und Inhaber der Jugendleiter/in card (Juleica) in NRW: Wer ab dem 1. Oktober ein kostenloses SpardaYoung+-Konto oder ein kostenloses SpardaGirokonto bei der Sparda-Bank West abschließt, kann sich über bessere Konditionen freuen. Jugendlichen bis 26 Jahren gewährt die Sparda-Bank West ein Startguthaben von 25 Euro sowie 0,6 statt der sonst üblichen 0,5 Prozent Zinsen für ein Guthaben bis 1.500 Euro. Ehrenamtler/innen über 26 Jahren erhalten 50 Euro Startguthaben und 0,25 Prozent Extrazins auf den SpardaSparplan.

Die Juleica ist ein bundesweit einheitlicher amtlicher Ausweis für regelmäßige ehrenamtliche Tätigkeit in der Kinder- und Jugendarbeit. Als Anerkennung dieses Engagements gibt es interessante Vergünstigungen, die in Verbindung mit der Card eingelöst werden können. "Auch wenn kein Rabatt den Wert der ehrenamtlichen Tätigkeit widerspiegelt, stellen solche Vergünstigungen eine tolle Form der Anerkennung dieses Engagements dar. Wir freuen uns über den Einsatz der Sparda-Bank West", erklärt Sarah Primus, Vorsitzende des Landesjugendrings NRW.

Ob im Ferienlager, in der Gruppenstunde oder durch Mitwirkung an einer Aktion oder Kampagne regelmäßig übernehmen ehrenamtlich Aktive Verantwortung. "Das Engagement der Juleica-Inhaberinnen und -Inhaber ist für unser gesellschaftliches Zusammenleben enorm wichtig", bewertet Dominik Schlarmann, Vorstand der Sparda-Bank West eG den vielseitigen Einsatz der jungen Menschen positiv. "Wir möchten diesen ehrenamtlich Engagierten gerne etwas zurückgeben und daher fördern wir diese Aktion mit Freude. Schließlich ist es uns als genossenschaftliches Kreditinstitut wichtig, uns für die Menschen in der Region einzusetzen und gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen."


Für den Erhalt der Juleica müssen eine Ausbildung nach qualitativen Standards, die sich an den aktuellen Herausforderungen der Kinder- und Jugendarbeit orientiert, sowie ein Erste-Hilfe-Kurs absolviert werden.

[Zurück]

Letzte Änderung:
25.09.2017

WebCode

Geben Sie hier den WebCode ein:

Aktuelles

Knapp 20 Prozent der Wahllokale zur U18-Bundestagswahl in NRW

Mehr Freiraum für Kinder und Jugendliche!

Stellungnahme des Kreisjugendrings Herford e.V. zum §48b SGB VIII

SPD gewinnt U18-Landtagswahl in NRW

20 Prozent mehr für die Jugendverbandsarbeit

Schon fast 150 Wahllokale zur U18-Landtagswahl

Das Geschäft mit der Angst – Rechtspopulismus als Herausforderung für die Migrationsgesellschaft

#jungesnrw …Bildung für alle!

Wie schaffen Parteien gendergerechte Freiräume für junge Menschen?

Wahlurne gestalten und tolle Preise gewinnen

Termine